fj_erprobung_1-14

FEUERWEHRJUGEND – ERPROBUNG & 24 STUNDEN TAG

Beschreibung

Übungsort:    Brunnwiesen und Ruprechtshofen
Wann:    Samstag, 4.11.2017 und Sonntag, 5.11.2017
Übungsdauer:   Ab 13:00 Uhr – 24 Stunden Tag der Feuerwehrjugend
Mannschaft:    Feuerwehrjugend, Betreuer und Aktive
Übungsleitung:    
ABI Manfred Babinger – FF Brunnwiesen

Detaillierte Infos und weitere Fotos auf der Homepage der FF Brunnwiesen

FJ ERPROBUNG & 24 STUNDEN TAG

24 Stunden – von Samstag den 04.11.2017 ab 13 Uhr bis Sonntag Mittag absolvierte die Feuerwehrjugend Ruprechtshofen – Brunnwiesen ein starkes Programm.
Einen ganzen Tag verbrachten die Kids gemeinsam mit Betreuern und aktiven Kameraden in Brunnwiesen und konnten auch eine Übung am Bauhof in Ruprechtshofen abhalten.

• Abnahme Erprobung in Bronze, Silber und Gold
• Einsatzübung – Verkehrsunfall in Brunnwiesen
• Einsatzübung – Verkehrunfall in Ruprechtshofen
• Übung – Stiller Alarm
• Einsatzübung – Menschensuche

Ablauf

Nach dem Eintreffen um 13:00 Uhr wurde der Ablauf besprochen, die Betten für die Übernachtung im Besprechungssaal aufgebaut und restliche Vorbereitung getroffen.

Erprobung:

  • Bronze:
    Sarah Bartunek (BRW) / Florian Bock (BRW) / Oliver Umgeher (BRW) / Marcel Quintus Wasinger (RUP) / Marvin-Noel Waxenegger (BRW)
  •  Silber:
    Fabian Babinger (BRW) / Manuel Hörhan (RUP) / Christian Maldoner (RUP)
  • Gold:
    Anett Lakatos (RUP) / Gabriel Leichtfried (RUP) / Sascha Renz (RUP) /  Lukas Schrattmaier (RUP) / Johannes Zöchbauer (RUP) / Michael Steiner (BRW)

Alle Teilnehmer habe es geschafft – Herzliche Gratulation!


Nach der Erprobung, die Kids hatten sich gerade etwas zurückgezogen, kam um etwa 17:00 Uhr die Alarmierung zu einem technischen Einsatz mit einer eingeklemmten Person über die Hallendurchsage.

Am Einsatzort war ein Auto von der Straße abgekommen und der Lenker hatte sich verletzt. Als dieser Einsatz abgearbeitet schien fing das Fahrzeug Feuer und auch dieses wurde von den Jugendlichen erfolgreich bekämpft.

Um 19:00 gab es endlich Abendessen – doch schon um 21:00 Uhr kam der nächste Einsatzbefehl über die Durchsage: Wieder ein technischer Einsatz mit einer eingeklemmten Person – diesmal in Ruprechtshofen.

Hier war ein Auto Richtung Bach von der Straße abgekommen. Unter diesem Fahrzeug lag eine verletzte Person eingeklemmt und musste gerettet werden. Das Fahrzeug wurde dann mittels Seilwinde herausgezogen und sicher abgestellt.

Danach war ein kurzer Spieleabend angesagt, da ja um Mitternacht Nachtruhe angeordnet war.

Am Sonntag 7:00 Uhr, wie sollte es anders sein, wurden die „angehenden Feuerwehrkameraden“ wieder mittels Einsatzalarmierung geweckt. Dieser stellte sich aber ein Fehlalarm heraus.
Ok – hieß es seitens der Betreuer – auch gut – wenn schon alle wach waren, wurde gleich zum Frühstücken übergegangen.

Gut so denn der nächste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Um 09:00 Uhr lautete der stille Alarm nämlich:

Menschensuche.

Dabei wurde mit 4 Gruppen gearbeitet die mit den FF-Bussen unterwegs waren. Über Funk wurden Anweisungen an die Jugendlichen und ihren Fahrer gegeben und im Gemeindegebiet Objekte, Löschteiche und dergleichen angefahren und erkundet.

EIN INTENSIVES PROGRAMM FÜR DIE FEUERWEHRJUGEND RUPRECHTSHOFEN – BRUNNWIESEN!

Bevor es das Mittagessen gab war noch etwas Zeit zum gemeinsamen Spiel und Unterhaltung.

Danach war Aufräumen angesagt und wenig später trafen die Eltern und Feuerwehrkameraden ein um beim Ausklang mit der Urkundenübergabe dabei zu sein.
Zum Abschluss machten die Kids und Betreuer unserem „Vize Franz“ noch ein Geburtstagsständchen und überreichten ihm ein Torte. 

Einen genauen Bericht und viele Bilder findet ihr auf der Homepage der FF Brunnwiesen unter www.ff-brunnwiesen.at

Bericht:  FF Brunnwiesen  – EOLM Hans Palmetzhofer

fj_lala2017-402

FEUERWEHRJUGEND – SPITZENPLATZ BEIM LANDESBEWERB 2017

Beschreibung

Ort:    Neuhofen / Ybbs
Wann:    Donnerstag, 6. bis Sonntag 9. Juli 2017
Mannschaft:    Feuerwehrjugend Ruprechtshofen – Brunnwiesen
Leitung:   
LM Wolfgang Schmid

FEUERWEHRJUGEND RUPRECHTSHOFEN - BRUNNWIESEN IST SPITZE!

Unsere Feuerwehrjugend Ruprechtshofen – Brunnwiesen belegte bei den Leistungsbewerben im Rahmen des 45. Landestreffens der Nö Feuerwehrjugend in Silber den hervorragenden 9. Platz. und in Bronze den 22. Platz!
Nächstes Jahr sind sie damit am Nö Juniorfirecup vertreten!

Unter 12 Einzelbewerb:
Bronze: Sarah Bartunek, Florian Bock, Oliver Umgeher

Über 12 Bewerbe:
Bronze: 22. Platz von 217 Gruppen mit 1.024,62 Punkten
Angriff: 54,70 Sek. + 10 Fehlerpunkte
Staffellauf: 87,68 Sek.

Silber: 9. Platz von 157 Gruppen  mit 1.030,27 Punkten
Angriff: 64,10 Sek. – fehlerfrei
Staffellauf: 82,63 Sek.

Von Donnerstag bis Sonntag war unsere Jugendgruppe am 45. Landestreffen der Feuerwehrjugend in Neuhofen an der Ybbs mit dabei. Mit über 5.500 Lagerteilnehmern sprengte dieses Landeslager wieder alle Rekorde.

Die FF Neuhofen an der Ybbs, sowie unterstützende Kräfte aus dem Abschnitt, Bezirk und des Landesfeuerwehrverbandes sorgten für ein tolles Lager und eine großartige Organisation.
Ein abwechslungsreiches Lagerleben mit diversen Aktivitäten, sowie die Landesbewerbe für die „Kleinen“ und die „Großen“ Kids füllten die 4 spannenden und mitunter auch anstrengenden Tage.

Bei der Heimkehr am Sonntagmittag gab es einen Bürgermeisterempfang und viele lobende Worte seitens der Gemeinde und den Feuerwehrkommandos Ruprechtshofen und Brunnwiesen.

JUNIOR FIRECUP 2018 – WIR KOMMEN!

Herzliche Gratulation an die Kids und an die Betreuer der Feuerwehrjugend Ruprechtshofen – Brunnnwiesen zu diesen tollen Leistungen!

 

fj_bez_17-23

FEUERWEHRJUGEND – BEZIRKSBEWERB IN NEUNKIRCHEN / OSTRONG

Beschreibung

Ort:    Neunkirchen am Ostrong
Wann:    Samstag, 24. Juni 2017
Dauer:   13:00 – 21:00 Uhr
Mannschaft:    Feuerwehrjugend
Übungsleitung:   
LM Wolfgang Schmid

FEUERWEHRJUGEND - BEZIRKSBEWERB - BEZIRK MELK

And the Winner is …. FEUERWEHRJUGEND RUPRECHTSHOFEN – BRUNNWIESEN

Beim FJ-Bezirksbewerb des Bezirkes Melk in Neunkirchen am Ostrong hielten in Bronze die Nerven und der 1. PLATZ ging an unserer Feuerwehrjugendgruppe.
 Die Übungen und Bewerbe der letzten Wochen haben sich bezahlt gemacht und es konnte ein tolles Ergebnis erreicht werden.

In Silber ging es nicht so reibungslos, aber es reichte noch zum 8. Platz.

Unter 12 Einzelbewerb:
Einzelbewwerb Bronze: Bock Florian, Bartunek Sarah, Umgeher Oliver
Einzelbewerb-Silber: Quintus-Wasinger Marcel

Über 12 Bewerbe:
Bronze: 1. Platz  – BEZIRKSSIEGER
mit 1.036,85 Punkten – Angriff: 56,00 Sek., Staffel: 84,15 Sek.

Silber: 8. Platz mit 990,96 Punkten – Angriff: 72,70 Sek.+10, Staffel: 93,34 Sek.+ 10

Bis zum Landesbewerb in Neuhofen an der Ybbs sind es nur noch ein paar Tage. Das heißt bis dahin: Üben, üben und nochmals üben.

IMG_9477

FEUERWEHRJUGEND – ABSCHNITTSBEWERB IN WINKLARN

Beschreibung

Ort:    Winklarn
Wann:    Sonntag, 11. Juni 2017
Dauer:   09:00 – 16:00 Uhr
Mannschaft:    Feuerwehrjugend
Übungsleitung:   
LM Wolfgang Schmid

FEUERWEHRJUGEND - 2. ABSCHNITTSBEWERB 2017

Die Bewerbssaison für die Feuerwehrjugend ist voll im Gange!
Beim FJ-Abschnittsbewerb des Abschnittes Amstetten – Land in Winklarn gab es gleich 3 Pokale. Die Übungen der letzten Wochen zeigen Wirkung und es konnte ein tolles Ergebnis erreicht werden.

Unter 12 Einzelbewerb:
Einzelbewerb-Bronze: Bock Florian
Einzelbewerb-Silber: Quintus-Wasinger Marcel

Über 12 Bewerbe:
Bronze-Gäste: 1. Platz mit 1.029,70 Punkten
Angriff: 60,94 Sek. + 10 Fehlerpunkte
Staffellauf: 88,38 Sek.

Silber-Gäste: 3. Platz mit 980,90 Punkten
Angriff: 89,70 Sek.
Staffellauf: 88,40 Sek.

Eine herzlichen Dank an die Schlachtenbummler, die unsere Feuerwehrjugend anfeuerten.

Dieser Abschnittsbewerb war ein schöner, sehr gut organisierter Bewerb.

Zum Abschluss des Bewerbstages gab es als Belohnung für die Feuerwehrjugendmitglieder noch ein Eis in Wieselburg.

IMG_9188

FEUERWEHRJUGEND – ABSCHNITTSBEWERB IN SPIELBERG/PIELACH

Beschreibung

Ort:    Spielberg / Pielach
Wann:    Samstag, 20. Mai 2017
Dauer:   13:00 – 19:00 Uhr
Mannschaft:    Feuerwehrjugend
Übungsleitung:   
LM Wolfgang Schmid

FEUERWEHRJUGEND - 1. ABSCHNITTSBEWERB 2017

Die Bewerbssaison für die Feuerwehrjugend ist eröffnet!
Beim FJ-Abschnittsbewerb des Abschnittes Melk in Spielberg/Pielach ging es richtig zur Sache. Die Übungen der letzten Wochen haben sich bezahlt gemacht und es konnte ein schönes Ergebnis erreicht werden.

Unter 12 Einzelbewerb:
Einzelbewerb-Silber: Quintus-Wasinger Marcel

Über 12 Bewerbe:
Bronze-Gäste: 6. Platz mit 1.010,70 Punkten – Angriff: 78,60 Sek., Staffel: 87,70 Sek.
Silber-Gäste: 1. Platz mit 1024,80 Punkten – Angriff: 63,50 Sek., Staffel: 88,70 Sek.

In Bronze und Silber waren die Bewerbsgruppen jeweils fehlerfrei!
Beim Silberbewerb ergänzte ein Feuerwehrjugendmitglied von der FJ-Kirnberg unsere Truppe.

Alles in Allem war dieser Abschnittsbewerb ein schöner, sehr gut organisierter Bewerb.

Natürlich musste der erworbene Pokal hergezeigt werden. Das geschah im Rahmen des Feuerwehrfestes in Brunnwiesen mit einem kleinen Empfang und einer Stärkung für die Feuerwehrkids.

fj_wt_2017-17

FEUERWEHRJUGEND – WISSENSTEST 2017

Beschreibung

Organisation:  Bezirk Melk
Datum: 8. April 2017
Ort:  Klein-Pöchlarn
Dauer:   12:30 – 17:30 Uhr
Teilnehmer:   309 Feuerwehrjugend – Mitglieder, ca. 60 Aktive

WISSENSTESTSPIEL UND WISSENSTEST 2017

Alljährlich findet die Abnahmeprüfung im Bezirk Melk am Samstag vor dem Palmsonntag statt. Seit den Wintermonaten wurde bei den Feuerwehrjugendgruppen fleißig gelernt und für den Wissenstest geübt.
Ziel ist es, das Feuerwehrwissen unter Beweis zu stellen und die begehrten Abzeichen beim Wissenstestspiel für die 10 – 12 jährigen und dem Wissenstest für die über 12-jährigen zu erlangen.

Insgesamt traten 309 Feuerwehrjugend – Mädchen und FJ – Männer zum diesjährigen Wissenstest in verschiedenen Wertungsklassne an. Alle Teilnehmer haben bestanden und die weiße Fahne konnte gehisst werden.

Wissenstest – Spiel Bronze: 75 JFM
Wissenstest – Spiel Silber: 24 JFM

Wissenstest Bronze: 79 JFM
Wissenstest Silber: 63 JFM
Wissenstest Gold: 52 JFM
Wissenstest 2 x Gold: 16 JFM

Für die Feuerwehrjugend Ruprechtshofen – Brunnwiesen haben die Abzeichen errungen:

Wissenstest – Spiel Bronze: Marcel Quintus-Wasinger, Sarah Bartunek; Florian Bock
Wissenstest – Spiel Silber: Fabian Babinger

Wissenstest Bronze: Christian Maldoner, Mario Gatterbauer, Michael Steiner
Wissenstest Silber: Nils Stadler, Michael Höfler
Wissenstest Gold: Anett Lakatos, Gabriel Leichtfried, Johannes Zöchbauer,  Sascha Renz, Lukas Schrattmaier

Die erworbenen Abzeichen wurden im anschluss von den Feuerwehrjugend – Betreuern überreicht und dürfen nun auf der Uniform getragen werden.

Herzlichen Glückwunsch!

 

IMG_0960

FEUERWEHRJUGEND – FERTIGKEITSZEICHEN FEUERWEHRTECHNIK

Beschreibung

Organisation:  FF Ruprechtshofen / Abschnitt Mank
Ort:  Ruprechtshofen
Dauer:   13:00 – 17:00 Uhr
Teilnehmer:   93 Feuerwehrjugend – Mitglieder, ca. 40 Aktive

Beschreibung Feuerwehrtechnik Spiel:

Um das Abzeichen „Feuerwehrtechnik – Spiel“ zu erwerben, müssen die Mitglieder der Feuerwehrjugend zwischen 10 und 12 Jahren folgende Kenntnisse nachweisen:
– Geräte und Ausrüstung für technische Hilfeleistung
– Die Lagerung der Geräte in den Fahrzeugen
– Der technische Feuerwehreinsatz

Hierzu müssen von den Mitgliedern der Feuerwehrjugend folgende Stationen absolviert werden:

• Station „Testblatt“
Je ein Testblatt A oder B mit jeweils 8 Fragen. – Der Fragenkatalog umfasst 16 Fragen.
5 Fragen müssen richtig beantwortet werden. 

• Station „Geräte / Ausrüstung für den technischen Einsatz“
8 mögliche Geräte / Ausrüstungsgegenstände
Der Teilnehmer zieht aus den 8 Möglichkeiten 3 Geräte – Diese Geräte sind entweder anhand von Bildern oder vorhandenen Geräten zu erkennen und zu erklären. Für 2 Geräte müssen die Zuordnungen / Erklärungen richtig erfolgen.

• Station „Hebel und Rollen“
2 mögliche Aufgaben – Der Teilnehmer zieht 1 Aufgabe
Aufgabe 1: Zweiseitiger Hebel
– Benenne die Bestandteile Kraftarm, Lastarm, Drehpunkt.
– Bringe die Last und die Kraft ins Gleichgewicht indem du jeweils einen Klotz auf das Modell hängst.
– Verdopple das Gewicht der Last und bringe erneut Last und Kraft ins Gleichgewicht.
– Erkläre die Veränderung des Verhältnisses zwischen Lastarm und Kraftarm mit den bereitgestellten Grafikschildern

Aufgabe 2: Lose und feste Rolle
– Erkläre den Kraftaufwand im direkten Zug.
– Verwende eine feste Rolle und zeig dadurch die Umkehr der Zugrichtung.
– Baue eine lose Rolle ein. Verwende am Schluss die feste Rolle um den Kraftaufwand anhand der unterschiedlichen Gewichtsverteilung zu zeigen.
– Erkläre die Wechselwirkung zwischen Kraftaufwand und Weg

Beschreibung Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrtechnik:

Um das Fertigkeitsabzeichen „Feuerwehrtechnik“ zu erwerben, müssen die Mitglieder der Feuerwehrjugend folgende Kenntnisse nachweisen:
– Geräte und Ausrüstung für den technischen Einsatz
– Der technische Feuerwehreinsatz

Dieser Nachweis wird durch die positive Absolvierung folgender Stationen erbracht:

• Station „Testblatt“
Je ein Testblatt A oder B mit jeweils 12 Fragen.
Der Fragenkatalog umfasst 24 Fragen. – 9 Fragen müssen richtig beantwortet werden.

• Station „Fahrzeugsicherung“
4 mögliche Tätigkeiten
– (Unfall-)Fahrzeug gegen wegrollen bzw. Erschütterung sichern (mit den in der jeweiligen Feuerwehr vorhandenen Geräten/Hilfsmitteln)
– Flüssigkeitsaustritt (Treibstoff, Öl,…) – Auffangen, Ölbindemittel aufbringen, Zündquellen fernhalten
– Brandschutz aufbauen – Löschleitung vorbereiten, tragbaren Feuerlöscher bereitstellen
– Beleuchtung aufbauen – Lichtfluter auf Stativ aufbauen, Stromkabel verlegen (Kabeltrommel abrollen)

Der Teilnehmer zieht eine von den vier angegebenen Tätigkeiten und führt diese praktisch durch.

• Station „Geräte/Ausrüstung für den technischen Einsatz“
3 mögliche Geräte/Ausrüstungsgegenstände
– Hydraulisches Rettungsgerät
– Rundschlinge
– Hebekissen

Der Teilnehmer zieht eines der drei genannten Geräte – das gezogene Gerät ist zu erkennen, dessen Bestandteile sind zu benennen und die Handhabung sowie die allgemeinen Nutzungshinweise sind zu erklären.

• Station „Der technische Feuerwehreinsatz“
4 mögliche Tätigkeiten
– Bedienung eines bereits verankerten Greifzugs, inkl. Erklärung der Sicherheitshinweise
– Praktische Anwendung einer Umlenkrolle, um eine 50%ige Kraftersparnis zu erreichen (Umlenkrolle).
– Einbau einer zweiten Umlenkrolle, um entweder eine Umlenkung oder eine weitere Kraftersparnis anhand der Seilstränge zu erreichen.
– Demonstration der Kraftersparnis durch Anwendung eines Hebels.

Je zwei Teilnehmer müssen
– die Bedienung des Greifzugs demonstrieren,
–  sowie wahlweise eine weitere Aufgabe korrekt erfüllen.

ABNAHME FERTIGKEITSABZEICHEN FEUERWEHRTECHNIK UND FEUERWEHRTECHNIK SPIEL

Am Samstag, den 28. Jänner 2017 fand ab 13 Uhr in Ruprechtshofen die Abnahme für das „Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrtechnik“ der 12 bis 16 jährigen und das „Feuerwehrtechnik Spiel“ für die „Minis“ zwischen 10 und 12 Jahren statt. Veranstaltet wurde die Abnahme von den Feuerwehren des Abschnittes Mank.
Insgesamt traten 22 Kinder zwischen 10 und 12 Jahren zum Spiel, sowie 71 Mädchen und Burschen zum Fertigkeitsabzeichen an.

Nach der Anmeldung ging es in Begleitung der Jugendbetreuer zu den verschiedenen Stationen, die im Gerätehaus, im Freien und im Pfarrsaal aufgebaut waren, zur Abnahme:

IMG_094310 – 12 jährige JFM:

  • Testblatt
  • Geräte / Ausrüstung für den technischen Einsatz
  • Hebel und Rollen

12 – 16 jährige JFM:

  • Testblatt
  • Fahrzeugsicherung
  • Geräte/Ausrüstung für den technischen Einsatz
  • Der technische Feuerwehreinsatz

Nach ca. 2 Stunden haben alle Jugendfeuerwehrmädchen und –männer (JFM) die gestellten Aufgaben bei den verschiedenen Stationen bravourös gemeistert. Eine beachtliche Leistung aller Beteiligten, wenn man bedenkt, dass die Außentemperatur bei ca. minus 4 Grad lag.

IMG_0960

 

Alle Bewerber haben die Aufgaben richtig gelöst – die weiße Fahne wurde gehisst!

Um die Zeit bis zur feierlichen Übergabe der Abzeichen (Siegerehrung) zu überbrücken, machten sich einige Jugendgruppen ins Feuerwehrmuseum nach St. Leonhard auf und konnten hierbei interessante Eindrücke der Feuerwehrgeschichte gewinnen. Herzlichen Dank an Kamerad Franz Prichenfried und der FF St. Leonhard für die kurzfristige Öffnung des Museums.

Natürlich durfte zwischendurch und im Anschluss an die Abnahme auch eine Stärkung in Form von Getränken und ein paar Wurst- und Käsesemmeln nicht fehlen.

Beim würdigen Abschluss im Pfarrsaal konnte Abschnittssachbearbeiter Norbert Lanzenlechner einige Ehrengäste begrüßen.
Bürgermeister Ing. Leopold Gruber-Doberer, Vizebürgermeister Martin Leeb und Abschnittsbrandinspektor Manfred Babinger überreichten mit Kommandant OBI Michael Schrattmaier die Abzeichen an die Teilnehmer.

Herzlichen Dank an die ca. 40 Helfer in der Organisation und bei den verschiedenen Stationen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!